Archiv | Kabuff

 

  • Kick Off 10.3.17
    +
    Foto: Jürgen Rösch

    Foto: Jürgen Rösch

    _DSF1690 - 10. März 2017

    Foto: Jürgen Rösch

    Foto: Jürgen Rösch

    Foto: Jürgen Rösch

    Foto: Jürgen Rösch

    Foto: Jürgen Rösch

    Foto: Jürgen Rösch

    Foto: Jürgen Rösch

    Foto: Jürgen Rösch

    Foto: Jürgen Rösch

    Foto: Jürgen Rösch

    Foto: Jürgen Rösch

    Foto: Jürgen Rösch

    Foto: Jürgen Rösch

    Foto: Jürgen Rösch

    Foto: Jürgen Rösch

    Foto: Jürgen Rösch

    Foto: Jürgen Rösch

    Foto: Jürgen Rösch

    Foto: Jürgen Rösch

  • Kabuff Aufbau 2.17
    +

     

     

     

    Vorher:

    Kabuff Ansicht 1 Kabuff Ansicht 2 Kabuff Ansicht 3

    Nachher:

    Kabuff Aufbau

  • Kriz Olbricht: CLAIM 22. - 31. Mai 2017
    +

    CLAIM

    CLAIM
    Kriz Olbricht
    22. – 31. Mai 2017

    CLAIM ist der Titel für einen zehntägigen Zustand in der Bildhauerhalle im E-Werk Freiburg. In Form einer experimentellen Versuchsanordnung wird das Atelier als Produktionsstätte für Kunst untersucht. CLAIM ist dabei weder Atelier- noch Ausstellungssituation und bietet, als sich immer verändernder Raum, Möglichkeit zum Gespräch, zum Denken und zur Beobachtung. Wie funktioniert eine künstlerische Arbeit? Ist die traditionelle “Ausstellung” auch nach der “Manifestation 1″ und dem “Brief gegen die Salons” ein adäquates Format von Präsentation oder ist es der Ort der Entstehung? Findet ein Kunstwerk erst im Gespräch seine endgültige Form?

    Immer Montag und Mittwoch

    18 – 22 Uhr
    Kabuff

     

     

  • Gregor Peschko: Light_Stand_Shift 16.-18. Juni 2017
    +

    LIGHT_STAND_SHIFT

    LIGHT_STAND_SHIFT (Still)

    LIGHT_STAND_SHIFT (Still) Gregor Peschko 2017

    LIGHT_STAND_SHIFT ist eine Intervention in der Bildhauerhalle des E-Werkes Freiburg. Im Kontext des Ateliers befragt die Arbeit die (Post-) Produktion von Ausstellungen. Bilder, Videos, Dokumentation, Kritik, Rezensionen, Werbung zirkulieren und erzeugen ein Nachbild, das eigene Sichtweisen und Bedeutungen impliziert.

    Dokumentationsbestandteile und Beobachtungen einer Ausstellung bilden hier einen produktiven Impuls für eine neue Ausstellung. In einem fremden Zusammenhang montiert, werden diese Fragmente umgedeutet, weiterentwickelt, verlagert. Im Geflecht der Ausstellung entsteht so ein Spiel zwischen dem Verweis auf einen anderen Ort und dem Ort selbst.

    Gregor Peschko, 1990 in Bad Honnef geboren, lebt in Leipzig und studiert seit 2011 Materie und Grafik an der HGB. Er wird im Juni zu gast im KABUFF sein und am ende seines Aufenthalts die Arbeit LIGHT_STAND_SHIFT von dem 16. bis zum 18. Juni präsentieren.

    Eröffnung: 16. Juni 19:00 Uhr

    Öffnungszeiten: 17.-18. Juni immer 16:00 – 19:00 Uhr