• Galerie für Gegenwartskunst
Foto: Z. Kreuzer, Starfighter (Weiss), 2015, Acryl auf Wand, Leuchtstoffröhren

Van Look Preis II

So 24.09. | 14:00 Uhr

Zora Kreuzer VAN LOOK Preisträgerin 2017

Es knallt im wahrsten Sinne im Auge des Betrachters, wenn Zora Kreuzer (*1986) in ihren in In-Situ-Malereien Farbe, Licht und Raum sowie ihr Verhältnis im Bild an einem Ort untersucht. Während der bevorzugte Ton dafür neonfarbig ist, erscheint die Leuchtkraft der Farben durch den zusätzlichen Einsatz von Leuchtstoffröhren im Bild(Raum) umso künstlicher. Gleichzeitig stets an streng geometrische Formen gebunden, lassen ihre Arbeiten durchaus bewusst an bildhafte Elemente des Alltags denken: von der Leuchtreklame über Warnhinweise bis zu Logos! Aber auch kunsthistorische Verweise auf die Minimal Art oder Hard Edge-Malerei klingen in Kreuzers Arbeiten immer wieder an. Für die Ausstellung in der Galerie für Gegenwartskunst (Galerie II), anlässlich der Verleihung des VAN LOOK-Kunstpreises 2017 wird die Absolventin der Akademie der Künste Karlsruhe, Außenstelle Freiburg eine Installation vor Ort realisieren.

———————————————————-
Nocturne Fr, 15.09. | 18.00 Uhr – 22.00 Uhr

Vernissage und Preisverleihung der Stiftung
VAN LOOK Sa, 16.09. | 17.00 Uhr

Ausstellungsdauer bis So, 01.10.2017
Öffnungszeiten: Do., Fr., Sa.: 17.00 – 20.30 Uhr & So.: 14 – 18 Uhr

http://www.vanlook-stiftung.de/


  • Do 28.09.
    17:00 Uhr
    Van Look Preis II
    +

    Zora Kreuzer VAN LOOK Preisträgerin 2017 Es knallt im wahrsten Sinne im Auge des Betrachters, wenn Zora Kreuzer (*1986) in ihren in In-Situ-Malereien Farbe, Licht und Raum sowie ihr Verhältnis im Bild an einem Ort untersucht. Während der bevorzugte Ton dafür ... [mehr]

  • Fr 29.09.
    17:00 Uhr
    Van Look Preis II
    +

    Zora Kreuzer VAN LOOK Preisträgerin 2017 Es knallt im wahrsten Sinne im Auge des Betrachters, wenn Zora Kreuzer (*1986) in ihren in In-Situ-Malereien Farbe, Licht und Raum sowie ihr Verhältnis im Bild an einem Ort untersucht. Während der bevorzugte Ton dafür ... [mehr]

  • Sa 30.09.
    17:00 Uhr
    Van Look Preis II
    +

    Zora Kreuzer VAN LOOK Preisträgerin 2017 Es knallt im wahrsten Sinne im Auge des Betrachters, wenn Zora Kreuzer (*1986) in ihren in In-Situ-Malereien Farbe, Licht und Raum sowie ihr Verhältnis im Bild an einem Ort untersucht. Während der bevorzugte Ton dafür ... [mehr]

Kommende Veranstaltungen
  • Galerie für Gegenwartskunst
Foto: Z. Kreuzer, Starfighter (Weiss), 2015, Acryl auf Wand, Leuchtstoffröhren

Van Look Preis II

So 01.10. | 14:00 Uhr

Zora Kreuzer VAN LOOK Preisträgerin 2017

Es knallt im wahrsten Sinne im Auge des Betrachters, wenn Zora Kreuzer (*1986) in ihren in In-Situ-Malereien Farbe, Licht und Raum sowie ihr Verhältnis im Bild an einem Ort untersucht. Während der bevorzugte Ton dafür neonfarbig ist, erscheint die Leuchtkraft der Farben durch den zusätzlichen Einsatz von Leuchtstoffröhren im Bild(Raum) umso künstlicher. Gleichzeitig stets an streng geometrische Formen gebunden, lassen ihre Arbeiten durchaus bewusst an bildhafte Elemente des Alltags denken: von der Leuchtreklame über Warnhinweise bis zu Logos! Aber auch kunsthistorische Verweise auf die Minimal Art oder Hard Edge-Malerei klingen in Kreuzers Arbeiten immer wieder an. Für die Ausstellung in der Galerie für Gegenwartskunst (Galerie II), anlässlich der Verleihung des VAN LOOK-Kunstpreises 2017 wird die Absolventin der Akademie der Künste Karlsruhe, Außenstelle Freiburg eine Installation vor Ort realisieren.

———————————————————-
Nocturne Fr, 15.09. | 18.00 Uhr – 22.00 Uhr

Vernissage und Preisverleihung der Stiftung
VAN LOOK Sa, 16.09. | 17.00 Uhr

Ausstellungsdauer bis So, 01.10.2017
Öffnungszeiten: Do., Fr., Sa.: 17.00 – 20.30 Uhr & So.: 14 – 18 Uhr

Zu den Details »
  • Galerie für Gegenwartskunst

The Weight of History

Zeitgenössische Kunst aus Russland 100 Jahre nach der Oktoberrevolution. Mit Installationen von Mari Bastashevski, Chto Delat?, Arseny Zhilyaev und Ilya Kabakov & Emilia Kabakov.

Do 12.10. | 19:30 Uhr

Die Vision einer sozial gerechten Gesellschaft und der Anspruch ihrer tatsächlichen Umsetzung zeichnete die russische Revolution von 1917 aus. Beide haben im ... [mehr]

  • Galerie für Gegenwartskunst

The Weight of History

Zeitgenössische Kunst aus Russland 100 Jahre nach der Oktoberrevolution. Mit Installationen von Mari Bastashevski, Chto Delat?, Arseny Zhilyaev und Ilya Kabakov & Emilia Kabakov.

Fr 13.10. | 17:00 Uhr

Die Vision einer sozial gerechten Gesellschaft und der Anspruch ihrer tatsächlichen Umsetzung zeichnete die russische Revolution von 1917 aus. Beide haben im ... [mehr]