Aktuelles | Gegenwartskunst

LvKtOh8XSR0jwGCi

Foto: Installation von Arseny Zhilyaev, Anton Vidokle De Cosmos Recreation Center, 2016.

The Weight of History

Zeitgenössische Kunst aus Russland 100 Jahre nach der Oktoberrevolution. Mit Installationen von Mari Bastashevski, Chto Delat?, Arseny Zhilyaev und Ilya Kabakov & Emilia Kabakov sowie Anton Vidokle und Rahul Jain.

 

Die Vision einer sozial gerechten Gesellschaft und der Anspruch ihrer tatsächlichen Umsetzung zeichnete die russische Revolution von 1917 aus. Beide haben im Sinne eines mentalitätsgeschichtlichen Kulturtransfers durchs gesamte 20. Jahrhundert in Europa und anderswo bis heute nachgewirkt. Ging es damals um die Einrichtung einer kommunistischen Lebensform mit proletarischer Kultur und die Kollektivierung von Produktion und Alltag, wird bei heutigen Massenprotesten ein selbstbestimmtes und würdiges Leben eingefordert.

Kasimir Malevitch hatte sein Schwarzes Quadrat bereits 1915 zum Nullpunkt der Kunst und des Lebens erklärt. Die Zukunft war für ihn kosmischer Natur, die er als ungegenständliche, unendliche und unkontrollierbare Eigenbewegung der Materie verstand. In diese anarchische Urkraft, die jede gesellschaftliche Ordnung unterwanderte, sollte der Mensch eingehen. Der Tod war für Malevitch nicht der Feind des Lebens, den die organsierte Biomacht zu bekämpf hatte, sondern eine Metamorphose, eine Transformation der Materie in eine andere Form Das sowjetische Projekt lehnte er ab, weil es das Eintauchen ins kosmische Leben aufhielt.

Die Utopie einer idealen kommunistischen Fortschrittsgesellschaft wurde unter Stalin bekanntlich zur Staatsideologie, die mit brutaler Gewalt durchgesetzt wurde und Millionen von Toten und Gefangenen hinterliess. Mit der Kunst des Sozialistischen Realismus musste die Welt glücklicher Arbeiter und der Fortschrittsgesellschaft als wahr dargestellt werden, obwohl die Sowjetrealität von grössten Entbehrungen geprägt war.

Hannah Arendts kritisierte die russischen Revolution deswegen, weil ihre Führer die soziale Frage zur geschichtlichen Notwendigkeit erklärten, und damit später ihre kompromisslose Gewaltanwendung rechtfertigten. Sie selber sah das Wesen der Revolution in der Koppelung von Freiheit und gewaltlosem Neuanfang. Freiheit, nicht soziale Gerechtigkeit war deshalb für sie die Maxime politischen Handelns und eines tragfähigen Gemeinwesens.

Wie also gehen Gegenwartskünstler aus Russland heute mit dem Gewicht dieser Geschichte um, mit den Visionen und ihrem Scheitern, und dem möglicherweise unerlösten Potenzial? Welche Rolle weisen sie der Kunst zu, die 1917 so vehement für die neue Zeit eintrat und die neue Gesellschaft designen wollte? Wo liegt die Grenze zwischen Aktivismus und visueller Kunst? Was kann sie über Kritik hinaus leisten? Die Ausstellung The Weight of History stellt die Diskrepanz von Vision einer sozial gerechten Gesellschaft und ihre tatsächliche Umsetzung als Erbe der Russischen Revolution ins Zentrum.

Entlang des spannungsvollen Verhältnisses von Ideal und Wirklichkeit, von Vision und praktischer Umsetzung werden sieben künstlerische Positionen vorgestellt und nach ihrem Umgang mit der Geschichte gefragt.


Nächste Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung:

Fr 03.11., 19.30 Uhr, Videokunst aus Russland seit den 1990er Jahren | Video Screening und Gespräch mit
Dr. Kathrin Becker (Berlin/ Moskau),Kammertheater

So 12.11, 18:30 Uhr, Filmvorführung und Performance: Revolution und Architektur der russischen Avantgarde, Saal E-WERK

18.30 Uhr, Dokumentarfilm: “Fort von allen Sonnen”(2013), Regie Isa Willinger
20.00 Uhr, Performance Donatas Grudovich, Aktivist und Performance Künstler Moskau

Anschließend Artsit Talk & Roundtable mit den Gästen in Kooperation mit dem Architekturforum Freiburg e.V.

Kuratiert von Heidi Brunnschweiler

ÖFFNUNGSZEITEN GALERIE 1 & 2
Do & Fr 17 h – 20 h | Sa 14 h – 20 h | So 14 h – 18 h

Gefördert von: Partnerprojekt “100 Jahre russische Revolution, Spurensuche in Deutschland und Europa” im Rahmen der Russischen Kulturtage 2017 in Freiburg und dem Zwetajewa-Zentrum für russische Kultur an der Universität Freiburg e.V., Kulturstiftung des Bundes und der Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung.


The Weight of History, Contemporary Art from Russia, 100 Years after the Russian Revolution, with Mari Bastashevski, Chto Delat?, Ilya Kabakov & Emilia Kabakov, Arseny Zhilyaev, Anton Vidokle and Rahul Jain.

curated by Heidi Brunnschweiler

Fri 13th October–19th November 2017, Exhibition

Opening Hours Gallery: Thu / Fri 5-8pm, Sat 2–8 pm, Sun 2-–6 pm

The Russian Revolution was marked by the vision of a new, socially just society and the aspiration of its actual implementation. In 1917, the gate into the future seemed to be wide open and spurred utopian projects. The avant-garde artists took to the task of designing the new era. The exhibition “Weight of History” investigates how contemporary artists form Russia consider the role the Revolution of 1917 and the aftermath of its history today.

The reorganization of the work under classless conditions was the central demand of 1917. The precarious living conditions of the proletariat, exploited by the labor market, were to disappear. Mari Bastashevski portrays workers under today’s globalized conditions. Her work shows vision and reality coud not be further appart. The still communist China operates as the hardest exploitation in neoliberal expansion struggle.


Upcoming Events:

When: Fri 3rd November 2017, 19.30 pm, Video Screening and Talk
Video Art from Russia since 1990,  with Dr. Kathrin Becker (Berlin, Director Neuer Berliner Kunstverein/ Curator Moscow Biennale for Young Art 2012)
Where: Kammertheater, E-WERK

When: Sun 12th November 2017, Revolution and Architecture, Screening and Performance.

18.30 pm, Film: “Fort von allen Sonnen” by Isa Willinger, | “Away from all Suns” (2013),  Architecture of the Russian Avantgarde
20.00 pm, Performance by Donatas Grudovich, Activist/ Artist Moscow
Followed by a conversation with film director Isa Willinger and Artist Donatas Grudovich
In cooperation with the Forum for Architecture, Freiburg.

Where: Saal, E-WERK

When: Sun 19th November 2017, 17.00 pm Finissage | Talk & Roundtable with Video Screening

Where: Kammertheater, E-Werk

 

 

 

 

AKTUELLES PROGRAMM

  • Fr 20.10.
    17:00 Uhr
    The Weight of History
    +

    Die Vision einer sozial gerechten Gesellschaft und der Anspruch ihrer tatsächlichen Umsetzung zeichnete die russische Revolution von 1917 aus. Beide haben im Sinne eines mentalitätsgeschichtlichen Kulturtransfers durchs gesamte 20. Jahrhundert in Europa und anderswo bis heute ... [mehr]

  • Sa 21.10.
    14:00 Uhr
    The Weight of History
    +

    Die Vision einer sozial gerechten Gesellschaft und der Anspruch ihrer tatsächlichen Umsetzung zeichnete die russische Revolution von 1917 aus. Beide haben im Sinne eines mentalitätsgeschichtlichen Kulturtransfers durchs gesamte 20. Jahrhundert in Europa und anderswo bis heute ... [mehr]

  • So 22.10.
    14:00 Uhr
    The Weight of History
    +

    Die Vision einer sozial gerechten Gesellschaft und der Anspruch ihrer tatsächlichen Umsetzung zeichnete die russische Revolution von 1917 aus. Beide haben im Sinne eines mentalitätsgeschichtlichen Kulturtransfers durchs gesamte 20. Jahrhundert in Europa und anderswo bis heute ... [mehr]

  • Do 26.10.
    17:00 Uhr
    The Weight of History
    +

    Die Vision einer sozial gerechten Gesellschaft und der Anspruch ihrer tatsächlichen Umsetzung zeichnete die russische Revolution von 1917 aus. Beide haben im Sinne eines mentalitätsgeschichtlichen Kulturtransfers durchs gesamte 20. Jahrhundert in Europa und anderswo bis heute ... [mehr]

  • Fr 27.10.
    17:00 Uhr
    The Weight of History
    +

    Die Vision einer sozial gerechten Gesellschaft und der Anspruch ihrer tatsächlichen Umsetzung zeichnete die russische Revolution von 1917 aus. Beide haben im Sinne eines mentalitätsgeschichtlichen Kulturtransfers durchs gesamte 20. Jahrhundert in Europa und anderswo bis heute ... [mehr]

  • Sa 28.10.
    14:00 Uhr
    The Weight of History
    +

    Die Vision einer sozial gerechten Gesellschaft und der Anspruch ihrer tatsächlichen Umsetzung zeichnete die russische Revolution von 1917 aus. Beide haben im Sinne eines mentalitätsgeschichtlichen Kulturtransfers durchs gesamte 20. Jahrhundert in Europa und anderswo bis heute ... [mehr]

  • So 29.10.
    14:00 Uhr
    The Weight of History
    +

    Die Vision einer sozial gerechten Gesellschaft und der Anspruch ihrer tatsächlichen Umsetzung zeichnete die russische Revolution von 1917 aus. Beide haben im Sinne eines mentalitätsgeschichtlichen Kulturtransfers durchs gesamte 20. Jahrhundert in Europa und anderswo bis heute ... [mehr]

  • Do 02.11.
    17:00 Uhr
    The Weight of History
    +

    Die Vision einer sozial gerechten Gesellschaft und der Anspruch ihrer tatsächlichen Umsetzung zeichnete die russische Revolution von 1917 aus. Beide haben im Sinne eines mentalitätsgeschichtlichen Kulturtransfers durchs gesamte 20. Jahrhundert in Europa und anderswo bis heute ... [mehr]

  • Fr 03.11.
    17:00 Uhr
    The Weight of History
    +

    Die Vision einer sozial gerechten Gesellschaft und der Anspruch ihrer tatsächlichen Umsetzung zeichnete die russische Revolution von 1917 aus. Beide haben im Sinne eines mentalitätsgeschichtlichen Kulturtransfers durchs gesamte 20. Jahrhundert in Europa und anderswo bis heute ... [mehr]

  • Sa 04.11.
    14:00 Uhr
    The Weight of History
    +

    Die Vision einer sozial gerechten Gesellschaft und der Anspruch ihrer tatsächlichen Umsetzung zeichnete die russische Revolution von 1917 aus. Beide haben im Sinne eines mentalitätsgeschichtlichen Kulturtransfers durchs gesamte 20. Jahrhundert in Europa und anderswo bis heute ... [mehr]

  • So 05.11.
    14:00 Uhr
    The Weight of History
    +

    Die Vision einer sozial gerechten Gesellschaft und der Anspruch ihrer tatsächlichen Umsetzung zeichnete die russische Revolution von 1917 aus. Beide haben im Sinne eines mentalitätsgeschichtlichen Kulturtransfers durchs gesamte 20. Jahrhundert in Europa und anderswo bis heute ... [mehr]

  • Do 09.11.
    17:00 Uhr
    The Weight of History
    +

    Die Vision einer sozial gerechten Gesellschaft und der Anspruch ihrer tatsächlichen Umsetzung zeichnete die russische Revolution von 1917 aus. Beide haben im Sinne eines mentalitätsgeschichtlichen Kulturtransfers durchs gesamte 20. Jahrhundert in Europa und anderswo bis heute ... [mehr]

  • Fr 10.11.
    17:00 Uhr
    The Weight of History
    +

    Die Vision einer sozial gerechten Gesellschaft und der Anspruch ihrer tatsächlichen Umsetzung zeichnete die russische Revolution von 1917 aus. Beide haben im Sinne eines mentalitätsgeschichtlichen Kulturtransfers durchs gesamte 20. Jahrhundert in Europa und anderswo bis heute ... [mehr]

  • Sa 11.11.
    14:00 Uhr
    The Weight of History
    +

    Die Vision einer sozial gerechten Gesellschaft und der Anspruch ihrer tatsächlichen Umsetzung zeichnete die russische Revolution von 1917 aus. Beide haben im Sinne eines mentalitätsgeschichtlichen Kulturtransfers durchs gesamte 20. Jahrhundert in Europa und anderswo bis heute ... [mehr]

  • So 12.11.
    14:00 Uhr
    The Weight of History
    +

    Die Vision einer sozial gerechten Gesellschaft und der Anspruch ihrer tatsächlichen Umsetzung zeichnete die russische Revolution von 1917 aus. Beide haben im Sinne eines mentalitätsgeschichtlichen Kulturtransfers durchs gesamte 20. Jahrhundert in Europa und anderswo bis heute ... [mehr]

  • Do 16.11.
    17:00 Uhr
    The Weight of History
    +

    Die Vision einer sozial gerechten Gesellschaft und der Anspruch ihrer tatsächlichen Umsetzung zeichnete die russische Revolution von 1917 aus. Beide haben im Sinne eines mentalitätsgeschichtlichen Kulturtransfers durchs gesamte 20. Jahrhundert in Europa und anderswo bis heute ... [mehr]