• Kabuff
Flyer (c) Gesa Kolb

Sheer Tapestry

Fr 26.07. | 17:30 Uhr

Herzliche Einladung zur Präsentation „Sheer Tapestry“ von Gesa Kolb!

Fr 26.7 | 17:30 Uhr
KABUFF in der Bildhauerhalle

Präsentation der Arbeiten, die während der KABUFF-Residency entstanden sind.

Flyer (c) Gesa Kolb.

// DE

Mit „Sheer Tapestry“ entwickelt Gesa Kolb im Juni 2024 eine textile Installation im Rahmen ihrer KABUFF-Residency. Sie wird sich mit dem Arbeits- und Ausstellungsraum auseinandersetzen, ihn einrichten und umdeuten, im Blick auf dessen provisorische Beschaffenheit.

Dabei wird die Materialität des Raumes untersucht und umgarnt. Die Sheer Tapestry, zu deutsch „durchsichtiger Wandteppich“, wird als textile Rauminstallation die Struktur der Holzwände ornamentartig überlagern und reflektieren. Dabei geht es der Künstlerin um das Spiel aus Verhüllen und Hervorheben, um die Wahrnehmung auf den Raum zu lenken. Eine Art abstrakter Wandteppich, der die Wände nicht verdeckt, sondern sie vielmehr hervorhebt und sie Teil des Kunstwerks werden lässt.

Gesa Kolb hat Bildende Kunst an der Kunstakademie Karlsruhe studiert und war Meisterschülerin bei Prof. Erwin Gross. Ihre künstlerische Arbeit ist oft ein Zusammenspiel von Körper und Raum, werden aber auch aus der Betrachtung heraus entwickelt, Räume selbst als Körper zu verstehen, die bekleidet werden. Manche der Arbeiten befinden sich an den Wänden, andere bedecken Böden, wieder andere teilen die Räume neu auf oder verdecken sie. Sie erinnern zuweilen an architektonische Elemente wie Dächer oder Treppen, zeichnen sich aber nicht durch Stabilität, sondern eher durch Taktilität aus. Dabei spielt vor allem Textil eine besondere Rolle. Dessen Materialität wird immer wieder verschoben. Stoff erscheint als Baumaterial und Farbgebung, nicht nur zwangsläufig im Sinne von Kleidung, auch wenn Nähte und Verschlüsse als zeichnerisches Element und Ornament eine wichtige Rolle spielen.

// EN

With „Sheer Tapestry“, Gesa Kolb is developing a textile installation as part of her KABUFF residency in June 2024. She will engage with the work and exhibition space, furnishing and reinterpreting it in view of its provisional nature.

In the process, the materiality of the space will be examined and embodied. The Sheer Tapestry will ornamentally overlay and reflect the structure of the wooden walls. The artist’s aim is to play with the interplay of veiling and revealing in order to draw attention to the space. A kind of abstract tapestry that does not conceal the walls, but rather highlights them and allows them to become part of the artwork.

Gesa Kolb studied fine arts at the Karlsruhe Art Academy and was a master student of Prof. Erwin Gross. Her artistic work is often an interplay of body and space, but is also developed from the observation of understanding spaces themselves as bodies that are clothed. Some of the works are located on the walls, others cover the floors, others divide the spaces anew or conceal them. They are sometimes reminiscent of architectural elements such as roofs or stairs, but are characterized not by stability but rather by tactility. Textiles play a special role here. Its materiality is shifted again and again. Fabric appears as a building material and color scheme, not only necessarily in the sense of clothing, even if seams and fasteners play an important role as a graphic element and ornament.

https://gesakolb.com/

Künstler-Seite »
  • Fr 13.09.
    17:00 Uhr
    Thomas Liu Le Lann | Jaime Welsh | Öffnungszeiten
    +

    Thomas Liu Le Lann | Jaime Welsh Ausstellung | Fr 13.9.2024 – So 10.11.2024 Vernissage | Do 12.9.2024 | 19 Uhr --- Öffnungszeiten // opening hours Do | Fr 17-20 Uhr Sa 14-20 Uhr So 14-18 Uhr --- Thomas Liu Le Lann | Entertain | ... [mehr]

  • Sa 14.09.
    14:00 Uhr
    Thomas Liu Le Lann | Jaime Welsh | Öffnungszeiten
    +

    Thomas Liu Le Lann | Jaime Welsh Ausstellung | Fr 13.9.2024 – So 10.11.2024 Vernissage | Do 12.9.2024 | 19 Uhr --- Öffnungszeiten // opening hours Do | Fr 17-20 Uhr Sa 14-20 Uhr So 14-18 Uhr --- Thomas Liu Le Lann | Entertain | ... [mehr]

  • So 15.09.
    14:00 Uhr
    Thomas Liu Le Lann | Jaime Welsh | Öffnungszeiten
    +

    Thomas Liu Le Lann | Jaime Welsh Ausstellung | Fr 13.9.2024 – So 10.11.2024 Vernissage | Do 12.9.2024 | 19 Uhr --- Öffnungszeiten // opening hours Do | Fr 17-20 Uhr Sa 14-20 Uhr So 14-18 Uhr --- Thomas Liu Le Lann | Entertain | ... [mehr]

Kommende Veranstaltungen
  • Galerie für Gegenwartskunst
Foto: Thomas Liu Le Lann, Training Part 2, Kumquat 2023 (c) courtesy o the artist.

Thomas Liu Le Lann | Jaime Welsh | Öffnungszeiten

Do 19.09. | 17:00 Uhr

Thomas Liu Le Lann | Jaime Welsh

Ausstellung | Fr 13.9.2024 – So 10.11.2024

Vernissage | Do 12.9.2024 | 19 Uhr

Öffnungszeiten // opening hours
Do | Fr 17-20 Uhr
Sa 14-20 Uhr
So 14-18 Uhr

Thomas Liu Le Lann | Entertain | Solopräsentation

// DE
In seiner spielerisch wie verstörenden Solopräsentation mit Skulpturen, Videos, Sound, Fotos und Texten untersucht der in Genf lebende Künstler Thomas Liu Le Lann Machtlosigkeit, Versagen und Verletzlichkeit durch eine Mischung aus intimer Erfahrung und kollektiver Geschichte. Dabei hinterfragt er die Beziehung des Einzelnen zu Kindheit, Familie, Arbeit, kapitalistischen Produktionssystemen und Freizeitgesellschaft.

Thomas Liu Le Lann ist ein französischer Künstler, geboren 1994, er lebt und arbeitet in Genf. Im Jahr 2018 hat er den Preis HEAD – Galerie gewonnen. Im selben Jahr gewann er den New Heads – Fondation BNP Art Awards, dank dem er eingeladen wurde, eine Einzelausstellung im Musée des Beaux Arts in Le Locle sowie am Stand der Stiftung BNP auf der artgenève zu präsentieren.

Zu seinen Einzelausstellungen gehören Best Western bei LUBOV (New York, USA), Show Down im Musée des Beaux Arts in Le Locle (Le Locle, Schweiz), I’m not okay in der Galerie Vin Vin (Wien, Österreich) und 07.19 bei Maladie d’Amour (Grenoble, Frankreich). Er nahm an Gruppenausstellungen teil, wie Studies on Empathy in der Fondation d’Entreprise Ricard (Paris, Frankreich), Henry Darger Summer Camp designed by Extramentale (Arles, Frankreich) und Plattform # 19 im Center d’Art Contemporain – Yverdon les Bains (Yverdon les Bains, Schweiz).

Thomas Liu Le Lann ist außerdem Mitbegründer und Mitverwalter von Cherish, einem von Künstlern betriebenen Raum in Genf, in Zusammenarbeit mit Serpas, Mohamed Almussibli und James Bantone.

// EN
In his playful and disturbing solo presentation with sculptures, videos, sound, photos and texts, Geneva-based artist Thomas Liu Le Lann explores powerlessness, failure and vulnerability through a mixture of intimate experience and collective history. He questions the individual’s relationship to childhood, family, work, capitalist production systems and leisure society.

Jaime Welsh | The Inheritors | Solopräsentation

// DE
Jaime Welsh arbeitet mit stark konstruierten Fotografien. In den oft klinischen Innenräumen von offiziellen Gebäuden werden Figuren als Allegorien für ängstliche oder angespannte psychologische Zustände gezeigt. Welshs Forschung konzentriert sich auf die formale Beziehung zwischen Mensch und architektonischem Raum und die Evokation psychologischer Innerlichkeit durch Fotografie. Für seine Einzelpräsentation in Freiburg entsteht eine neue Fotoserie, die in der Zentrale einer ehemaligen portugiesischen Bank, die von 1864 bis 2001 als Notenbank für das gesamte portugiesische Reich fungierte, inszeniert wird.
Jaime Welsh wurde 1994 in Lissabon, Portugal, geboren und lebt und arbeitet in London, wo er als Stipendiat der Calouste Gulbenkian Foundation und der Goldsmiths University seinen Abschluss machte (2018-2021). Aktuelle Projekte wurden in der South London Gallery, Galeria Madragoa, Firstsite Museum; White Cube (online); Castor Gallery; Saatchi Gallery; Piccadilly Lights; Galeria Graça Brandão; Gallery 46 Whitechapel ausgestellt. Zu den jüngsten Auszeichnungen gehören Bloomberg New Contemporaries 2021, Tomorrow by White Cube 2021 und Circa Art Class of 2020. Welsh war Artist in Residence in der Rua das gaivotas 6 und Tate Exchange in der Tate Modern. Zu den öffentlichen Sammlungen gehören das Calouste Gulbenkian Museum und die Sammlung MACE (Antonio Cachola). Die Arbeiten von Jaime Welsh wurden unter anderem im Frieze Magazine, Contemporânea, Elephant Magazine, Jornal Expresso, Umbigo Magazine und Urbana veröffentlicht.

// EN
The artist Jaime Welsh, born in Portugal, who lives and works in London, works with strongly constructed photographs. In the often clinical interiors of official buildings, figures are shown as allegories for anxious or tense psychological states. Welsh’s research focuses on the formal relationship between people and architectural space and the evocation of psychological interiority through photography. A new photographic series is being created for his solo presentation in Freiburg, staged in the headquarters of a former Portuguese bank that operated between 1864 and 2001 as the issuing bank for the whole of the Portuguese empire.

Künstler // Artists

Thomas Liu Le Lann, Jaime Welsh

Veranstaltungen // Events

Vernissage
Do 12.9.2024 | 19-22 Uhr
19.30 Begrüssung, E-WERK Foyer

Nocturne | Ein Rundgang durch Freiburger Kunsträume
Fr 13.9. | Ausstellungen bis 22 Uhr geöffnet // Galleries open till 10 pm
20 Uhr | Sekt & Cider Reception
Weitere Informationen // more information
https://www.kunst-in-freiburg.de/

Poetischer Salon (Engagement der Freunde)
Fr 27.9. | 18.30-20.30 Uhr
Treffpunkt: Galerie 2

Kurzbeiträge mit Roundtable Diskussion // Short presentations with roundtable discussion
Do 24.10. | 19 Uhr
Postheroische Männlichkeiten // Post-heroic masculinities
mit Prof. Dr. Ulrich Bröckling, MA Rebecca Heinrich und Dr. Andreas Plackinger,
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Sonderforschungsbereich Helden – Heroisierungen – Heroism
Treffpunkt: Kammertheater, E-WERK

Halloween Screening (Engagement der Freunde)
Do 31.10 | 21 Uhr
Treffpunkt: Galerie 1

Ausstellungsrundgänge // Exhibition Tours
So 29.9.2024 | 16 Uhr
Do 17.10. | 18.30 Uhr
So 10.11. | 16 Uhr
Treffpunkt: Galerie 1

Yoga in der Ausstellung // Yoga in the Exhibition
Sa 12.10. und So 3.11. | 13 Uhr
Treffpunkt: Galerie 1
weitere Informationen folgen bald // more information soon

FÖRDERUNGEN // FUNDINGS

Ausstellung Thomas Liu Le Lann mit Unterstützung der Stadt Genf // With the support of the City of Geneva // Avec le soutien de la Ville Genève

und mit Unterstützung von Pro Helvetia // and with support of Pro Helvetia

Ausstellung Jaime Welsh mit Unterstützung der Calouste Gulbenkian Foundation // with support of the Calouste Gulbenkian Foundation

Fotos: Thomas Liu Le Lann (c) courtesy of the artist.
Jaime Welsh, Saint Vicent Tied to a Column, Nuno Gonçalves (detail) (c) courtesy of the artist.

Zu den Details »
  • Galerie für Gegenwartskunst

Thomas Liu Le Lann | Jaime Welsh | Öffnungszeiten

Fr 20.09. | 17:00 Uhr

Thomas Liu Le Lann | Jaime Welsh Ausstellung | Fr 13.9.2024 – So 10.11.2024 Vernissage | Do 12.9.2024 | 19 ... [mehr]

  • Galerie für Gegenwartskunst

Thomas Liu Le Lann | Jaime Welsh | Öffnungszeiten

Sa 21.09. | 14:00 Uhr

Thomas Liu Le Lann | Jaime Welsh Ausstellung | Fr 13.9.2024 – So 10.11.2024 Vernissage | Do 12.9.2024 | 19 ... [mehr]