Kabuff

Kabuff Ansichet edited

Das KABUFF in der Bildhauerhalle vom E-WERK ist ein neuer experimenteller Kunstraum für erweiterte künstlerische Produktions- und Präsentationsformen. Damit wird das Schaffen junger KünstlerInnen im E-WERK Freiburg und in Freiburg gefördert.

Die aktuelle Diskussion um Studio und Post-Studio aufnehmend wird Produktion über die Fertigung von Dingen hinaus als Material-Assemblage, Installation, Denkprozess, soziales Event, Performance oder Präsentationsform verstanden. Auch künstlerische Praktiken, die einen erweiterten Bezug zu Text, Sprache, Typographie, Musik oder Film haben, gehören dazu.

Die Fläche des sog. Gastateliers in der Turbinenhalle im 1906 erbauten ehemaligen Elektrizitätswerks wird jungen Kunstschaffenden aus Freiburg und eingeladenen Gästen für die Dauer von ein bis drei Monaten als Arbeitsort zur Verfügung gestellt.

Der Aufenthalt soll insbesondere jungen Künstlerinnen und Künstlern Gelegenheit geben, neue Arbeiten zu konzipieren und umzusetzen und diese in performativen oder diskursiven Formaten vorzustellen. Der aktive Austausch zwischen alten und neuen Akteuren der Stadtgesellschaft erhält dadurch eine Öffentlichkeit. Im KABUFF als sozialer Aktionsraum werden neue Modelle des Zusammenlebens des Schaffens hervorgebracht und erprobt.

Das Team

Timo Alt

Kit

Laurie Mlodzik

Jürgen Oschwald

Jacob Ott

u.a.


 

Hier erreichen sie uns:  kontakt@kabuff-ewerk.de