Vorschau | Kabuff

Felix Baumann ⎮ Mai

 

 

Felix Baumann hat in den letzten 5 Jahren  als Tanz- und Theaterschaffender an verschiedenen Orten im In- & Ausland studiert und in Kollaboration mit internationalen Kompanien geforscht und gearbeitet. Mitunter an der Accademia Teatro Dimitri (CH); im kulturellen Zentrum Plum Yard und der freien Tanz- & Theatergruppe Divadlo Continuo (CZ), dem Studio Alta (CZ), dem Katapult Berlin (DE), der Academy of Fools in Paris (FR) und dem Diyar Dance Theatre (PSE) in Bethlehem.

Für die KABUFF Residenz ist eine Produktion geplant, die Tanz, physisches und visuelles Theater verbindet. Inspiriert von The Way Things Go (1987), einem Kunstfilm des Schweizer Künstlerduos Peter Fischli und David Weiss, der eine lange Kausalkette aus Alltagsgegenständen dokumentiert. „How things go“ ist eine bewegungsbasierte Untersuchung von Objekten und (Holz-)Materialien, ihrer Körperlichkeit und Funktion, ihrer Bilderwelt die sie erschaffen, ihrer Eigendynamik und ihres Einflusses auf den menschlichen Körper in Bewegung. In „How things go“ versuchen die zwei Charaktere etwas zu bauen, das für ihr Leben bemerkenswert ist. Unterwegs verursacht ihre Begegnung mit den Objekten eine Kette von Reaktionen, in der das Scheitern in der Architektur ihres Plans verprogrammiert ist. Aber ohne aufzugeben und ihren Sinn für Humor zu erhalten, rollen sie weiter, stur wie ein Stein, der ins Wasser fällt.

 

 

 


KABUFF

in der Bildhauerhalle, E-WERK Freiburg

Eschholzstr. 77

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen