• Galerie für Gegenwartskunst
  • Galerie 1; Galerie 2
Fotonachweis: Reiner Seliger, o.t., 2019, Abriss Kreide, Ausschnitt, Foto Reiner Seliger.

Up + Down | Reiner Seliger

So 01.03. | 14:00 Uhr

Vernissage: So 16. Februar 2020 | 11 Uhr
Begrüßung und Eröffnung im Foyer

Ausstellung: So 16. Februar – So 29. März 2020

Kuratiert von Heidi Brunnschweiler

Anlässlich seiner ersten institutionellen Einzelausstellung in Freiburg präsentiert der Freiburger Künstler Reiner Seliger unter dem Titel Up + Down eine zweiteilige Werkschau. Mit neuartigen Reliefs aus Industriekreide und für den Ort entstandenen Styroporinstallationen werden die unterschiedlichen Ausstellungsräume auf unverwechselbare Weise bespielt und zueinander in Beziehung gesetzt.

In Galerie 1 sind neue und neuartige bunte Kreideabrisse so arrangiert, dass sie je nach Betrachtungsstandpunkt unterschiedliche Farbklänge bilden. Ihnen werden in Galerie 2 ganz in weiss gehaltene neue ortsspezifische Installationen Styropor entgegengesetzt.
Abriss, Zerstörung und das neue Zusammensetzen von billigen oder recycelten Industriematerialien sind Seligers künstlerische Verfahren, die er endlos variiert und unermüdlich weiterentwickelt. Die Neugier darauf, was geschieht, wenn physikalische Kräfte unabhängig vom menschlichen Willen zum Gestaltungsfaktor werden, lässt den Künstler immer wieder und von neuem experimentieren. Noch im zweiten Weltkrieg geboren, wuchs Reiner Seliger in den Trümmerfeldern des zerstörten Düsseldorfs in der Nachkriegszeit auf. Zerstörung ist für ihn seither nicht primär Desaster, sondern Experimentierfeld für die künstlerische Gestaltung.

Für die Ausstellung ist ein filmisches Porträt des Künstlers entstanden (A Galerie 2d). Darin gibt Reiner Seliger vertiefte Einblicke in sein Schaffen, seine Prägung und sein Selbstverständnis.

EN

Up + Down | Reiner Seliger
Exhibition: Sun 16 February – Sun 29 March 2020

On the occasion of his first institutional solo exhibition in Freiburg, the Freiburg artist Reiner Seliger presents a two-part show of his work under the title Up + Down. With novel reliefs made of industrial chalk and polystyrene installations created for the site, the different exhibition spaces are arranged in a distinct way and related to each other.
In Gallery 1 new and novel coloured chalk tear offs are arranged, so that they form together different colour tones dependent on one’s view point. They are juxtaposed with new site-specific installations in Styrofoam, all in white, in Gallery 2.
Tearing off, demolishing, and the reassembly of cheap or recycled industrial materials are Seliger’s artistic methods, which he varies endlessly and develops unremittingly. His curiosity about what happens when physical forces become a factor of creation, independent of human will, allows the artist to experiment over and over again. Born during the Second World War, Reiner Seliger grew up in the ruins of the destroyed Düsseldorf in the post-war period. Since then, destruction has not primarily been a disaster for him, but a field of experimentation for artistic formation.

A film portrait of the artist has been made for the exhibition (A Gallery 2d). In it Reiner Seliger gives a deeper insight into his work, his career and his self-understanding.

Termine Öffentliche Führung: So 01.03. | So 08.03. | So 22.03. | jew. 16 Uhr Treffpunkt Galerie 1

Di 24.3. | 19 Uhr | Film Screening & Diskussion
Kammertheater, E-WERK

So 29.3. | 11 Uhr | Buchpräsentation & Finissage
Foyer, E-WERK

Öffnungszeiten Galerie für Gegenwartskunst im E-WERK: Do & Fr jew. 17:00-20:00 Uhr | Sa 14:00-20:00 Uhr | So 14:00-18:00 Uhr

Fotonachweis: Reiner Seliger, o.t., 2019, Abriss Kreide, Ausschnitt, Foto Reiner Seliger.

Künstler-Seite »
Eintritt FREI
Alle Veranstaltungen »
  • Galerie für Gegenwartskunst

Fluid Bodies

Natascha Schmitten | Denise Blickhan | Nicole Bachmann u.a.

Do 14.05. | 19:00 Uhr

Kuratiert von Heidi Brunnschweiler Vernissage: Do 14. Mai | 19 Uhr Ausstellung: Fr 15. Mai – 28. Juni 2020 Fluid Bodies nimmt die aktuelle ... [mehr]

  • Galerie für Gegenwartskunst

Urban Ecologies

Vikenti Komitski | Patrick Goddard

Do 17.09. | 19:00 Uhr

Kuratiert von Heidi Brunnschweiler Vernissage Do 17. September | 19 Uhr | Foyer, E-WERK Nocturne Fr 18. September | Galerien bis 22 Uhr ... [mehr]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen