• Galerie für Gegenwartskunst
Foto: Daniel Dressel, Lynne Kouassi, Habitat, Video Still

Regionale 21 | Online-Formate

#Another day in Paradise | Songs from the end of the world


***Sobald die Kunstorte in Deutschland wieder offen sind, sind unsere Ausstellungen zu den üblichen Öffnungszeiten zugänglich. Bis dahin gibt es ab dem 4. Dezember ein Online-Programm, welches hier auf der Website zugänglich ist.***


Online Vernissage | Fr 4.12.20 | 19.00 Uhr, Gruppenausstellung „Songs from the End of the World“

 

 


Fr 11.12.20 | 19 Uhr | Emeka Udemba, #Another Day in Paradise | online Einzelpräsentation Galerie 1

 

 

Ausstellungsdauer: Sa 5.12.2020 – So 28.02.2021

 

Presse:

Kunst kennt keine Grenzen – das Virus auch nicht
https://bazonline.ch/kunst-kennt-keine-grenzn-das-virus-auch-nicht

BaZ, 29.11.2020

 

Der Sonntag – Regionale 21, 29.11.2020

 


Radio Dreyeckland, Elastic Minds in Quarantine

https://rdl.de/node/54697

BaZ, 27.11.2020

 

Ausstellungstext 

Ausstellungstext Regionale 21 Galerie 1 & 2.pdf

 

Regionale 21 | Distanzhalter, Florian Thate – Galerie 1 & 2.pdf

 


Galerie 1:
Künstler: Emeka Udemba

#Another day in Paradise
«Wir versuchen, mit zeitgenössischer Kunst manchmal die Aufmerksamkeit auf soziale Fragen zu lenken, um so eine Gemeinschaft aufzubauen und stärkere Netzwerke zu schaffen. Als Künstler of Colour, der in der Diaspora lebt, werde ich die Themen Identität, Andersartigkeit, systemische Voreingenommenheit und epistemischer Kolonialismus durch die Gegenüberstellung von Geschichte und Gegenwart untersuchen, indem ich mir Materialien und Formen aneigne und nutze, um die Vergangenheit mit der Gegenwart zu verbinden.»

Galerie 2:
Künstler*innen: Nadine Cueni, Daniel Dressel & Lynne Kouassi, Jasper Mehler, Paula Mierzowsky & Johann Diel, Björn Nussbächer, Julian Salinas, Lea Torcelli, Florian Thate, Jodok Wehrli

Songs from the end of the world
Unsere Gegenwart ist nicht nur von einer Pandemie bestimmt, sondern sie muss sich auch mit den drohenden ökologischen Desastern stellen. Es scheint, dass wir aktuell die vielfältigen Symptome eines grundsätzlichen Wandels verspüren. Die an der Regionale 21 gezeigten Positionen beschäftigen sich mit Themen des Übergangs, der Transformation oder der Auflösung. Einige versuchen, Reflexions- und Handlungsräume zu schaffen für mögliche Wege in die Zukunft.

Kuratorinnen: Heidi Brunnschweiler / Jana Spät (Assistenz)

 


Online Programm:

Fr 4.12.2020 | 19 Uhr | Online-Vernissage

Internetseite mit Direktkamera aus der Ausstellung
Lea Torcelli & Inga Kummernuß, Phyto_Lotis (3031), Webpage phyto3031.org

Live-Stream aus der Ausstellung: twitch.tv/lotis3031

»Phyto_Lotis (3031)« (2020), Lea Torcelli in Interaktion mit Inga Kummernuß, Multimediale Installation. In einem zyklischen Rhythmus wird das Wachstum eines »Phytofötus« (die Geburt der Pflanze aus dem Samen) aus der Ausstellung im E-Werk Freiburg e.V. gestreamt.

 

Mental-akustische Sitzung für eine Person
Paula Mierzowsky & Johann Diel, MUDAFI, _IN DIE LEERE GEHEN_, 2020

Audio-Spur für Zuhause „IN DIE LEERE GEHEN“

Mit „IN DIE LEERE GEHEN“ widmest du 15 Min. deiner Zeit einer besonderen Selbstbeschau. Diese kannst du komfortabel allein zu Hause oder im öffentlichen Raum durchführen. Das einzige was du brauchst, ist eine Toilette, die du abschließen kannst. Du musst diese Audiospur herunterladen, und mit Kopfhörern abspielbereit mit auf die Toilette nehmen. Schließe von innen ab. Setze die Kopfhörer auf, schließe deine Augen und lass es laufen.

Screening Programm:

Nadine Cueni | The Multispecies Kiss, 2020, 11 min.

 

Julian Salinas | Car Chimp, 2019, 4.13 min.:

 

 


Nächste Veranstaltungen:

Termin wird bekanntgegeben | Künstler*innengespräch mit Paula Mierzowsky & Johann Diel, MUDAFI, _IN DIE LEERE GEHEN_, 2020

Termin wird bekanntgegeben | Präsentation Lea Torcelli: Phyto_Lotis (3031)

So 17.01.2021 | ab 19.00 Uhr | Art’s Birthday – Online Stream, E-Werk Freiburg

Sa 27.02.2021 |11.00 Uhr | Florian Thate: City oder Forest Walk


Öffnungszeiten:
Do/Fr 17-20 Uhr | Sa 14-20 Uhr | So 14-18 Uhr*

*Der analoge Besuch der Ausstellung ist im Dezember nicht möglich, wie es im Januar weitergehen wird, geben wir noch bekannt.


Gefördert durch: ART-regio Kunstförderung der SV SparkassenVersicherung.

Eintritt FREI
Alle Veranstaltungen »

ALTERNATIVE TERMINE DIESER VERANSTALTUNG

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen