• Galerie für Gegenwartskunst
  • Bertoldsbrunnen, Freiburg
Foto: MUDAFI, GET USED TO IT, 2021, Auswahl.

GET USED TO IT | Reality Check

Multimediale Intervention im Freiburger Stadtraum des Künstlerkollektivs MUDAFI

So 20.06. | 11:00 Uhr

Wir laden Sie zu einer Entdeckungstour im Freiburger Stadtraum des Künstlerkollektivs MUDAFI ein! Über QR Codes auf Plakaten an den Freiburger Litfaßsäulen können Sie spielerisch und humorvoll Realitätskonstruktionen erkunden.

Plakataktion: Dienstag 15. Juni – Donnerstag 24. Juni 2021
Öffentlich frei zugänglich über QR-Codes auf Plakaten an den Litfaßsäulen in der Stadt Freiburg i. Br.

GET USED TO IT
Multimediale Intervention im Freiburger Stadtraum des Künstlerkollektivs MUDAFI (Paula Mierzowsky & Johann Diel) in Kollaboration mit der Galerie für Gegenwartskunst – EWERK Freiburg.


Veranstaltugnen:

Reality-Check auf dem Parkplatz des E-WERKs Freiburgs | Öffnung der Teststation

DO 17. Juni 2021 | 16 bis 19 Uhr

SO 20. Juni 2021 | 11 bis 14 Uhr


Intervention im öffentlichen Stadtraum
„Zurück zur Normalität!“ Was genau soll das heißen? Normalität setzt voraus, dass wir uns auf sie einigen. Dazu wiederum müssten wir uns erst eingestehen, dass wir die Welt alle mit anderen Augen sehen. Meine Wirklichkeit ist nicht Deine. Das kann problematisch sein. Aber auch lustig. Und warum zurück? Sind „neue Normalitäten“ nicht viel spannender?

Komm mit auf eine Entdeckungstour durch Freiburg, finde die im Stadtraum verteilten Pforten in die digitalen Seitenräume der Realität und trainiere deine Fähigkeiten, mit neuen Situationen umzugehen. Die Welt verändert sich – GET USED TO IT!

Das Freiburger Künstler*innen Kollektiv MUDAFI zeigt vom Dienstag 15. – Donnerstag 24. Juni 2021 die multimediale Intervention GET USED TO IT in den öffentlichen Stadtraum von Freiburg. Mittels QR Codes auf Plakaten an den 180 Litfaßsäulen in Freiburg laden sie die Bevölkerung dazu ein, virtuelle Realitäten durch sechs digitale künstlerische Arbeiten spielerisch zu erkunden. Humorvoll lassen sie uns erfahren, wie wir Wirklichkeiten durch unsere Wahrnehmung erschaffen und sie sprachlich und visuell gestalten. Physische und virtuelle Wirklichkeiten gehen hierbei fließend ineinander über. Wo findet Öffentlichkeit in Zeiten von Abstandsvorschriften und Kontaktreduktion statt? Wie können wir mit alternativen Realitäten umgehen, Normalität verhandeln und einen gesellschaftlichen Konsens erschaffen?

Eintritt frei
Alle Veranstaltungen »

ALTERNATIVE TERMINE DIESER VERANSTALTUNG

  • Galerie für Gegenwartskunst

Kunst im Setzkasten

Sechs Miniausstellungen im Format einer Setzkastenschublade

Fr 18.06. | 17:00 Uhr

Ausstellungszeiten: FR 14.5. - SO 20.6.2021 Online Vernissage: Fr 14.05. | 19:00 Uhr Idee und Konzept: Niklaus Bischoff, Jürgen Kubben, Axel ... [mehr]

  • Galerie für Gegenwartskunst

Zeitung 2020 „Allerletzte Lockerung“

Catherine Bierling | Johannes Bierling | Rolf Hannes | Klaus Hietkamp

So 27.06. | 11:00 Uhr

Vernissage: SO 27.6.2021 | 11:00 Uhr - 18:00 Uhr | Galerie 1 Ausstellungszeiten: SO 27.6. – SO 4.7.2021 Öffnungszeiten: MO – FR | jeweils ... [mehr]

  • Galerie für Gegenwartskunst

E-LAB | URBAN SUMMER 2021

Begegnung und Austausch über die Künste, cross-künstlerische Werke, öffentliche Performances und Präsentationen im E-WERK

Fr 16.07. | 17:00 Uhr

Zeitraum: 01.07. bis 25.07.2021 Abschlussveranstaltungen vom 16.07. bis 18.07.2021 | Galerie 1, Galerie 2, Bildhauerhalle Kabuff Ausstellung vom ... [mehr]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen